Etappe 9: Onsvalakällan - Bjeveröd

Hier folgen Sie Forststraßen durch Buchenwald und durch eine größere Fichtenpflanzung. Machen Sie sich auf die Suche nach einer Zauberquelle. Im Süden gelangen Sie in ein abwechslungsreiches Erholungsgebiet.

Foto: Johan Hammar
Mehr Bilder anzeigen
Karte >

Hier folgen Sie Forststraßen durch Buchenwald und durch eine größere Fichtenpflanzung. Machen Sie sich auf die Suche nach einer Zauberquelle. Im Süden gelangen Sie in ein abwechslungsreiches Erholungsgebiet.

Natur

Im Norden gehen Sie durch einen schön gepflegten Buchenwald und können den Blick auf einen Teich genießen. Dann folgt ein längerer Abschnitt mit Fichtenkulturwald, den Sie auf schnurgeraden Forststraßen durchwandern. Im Süden gelangen Sie in das Erholungsgebiet Fulltofta, das mit vielfältiger Vegetation und abwechslungsreichem Gelände aufwartet. Der Lagerplatz Bjeveröd liegt im Übergang zwischen Wald und offenem Gelände. Angrenzend finden sich ein Fluss und ein Fischteich.

Kulturgeschichte

An der Quelle Onsvalakällan soll sich einst das "Heidenvolk" nach Kämpfen versammelt haben. Ob sie ihren Namen wohl als Stätte bekam, an dem man Odin Opfer darbrachte? Oder vielleicht nach dem früher hier brütenden Schwarzstorch, der in Schweden Odens svala (Schwalbe des Odin) genannt wurde?
Der Boden gehörte teilweise zum Herrenhaus Qvesarum, das in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Glanzzeit genoss. Damals lebte der dänische Hofjägermeister hier. Am Weg liegen Ruinen der Katen des Guts und ein kleiner Steinbruch.
Am Lagerplatz Bjeveröd findet man die Überreste des Hofes Bjeverödsgården mit Mühle, Sägerei und einer kleinen Branntweinbrennerei.