Etappe 4: Bökestad-Brotorpet

Auf dieser Etappe wandern Sie auf Pfaden und kleinen Wegen durch eine wahrlich wilde Gegend. Sie folgen Seen und Wasserläufen und schlagen Ihr Lager direkt am Ufer auf. Suchen Sie nach Fossilien und dem Versteck eines Sprengstoffattentäters.

Genießen Sie den Blick auf den See bei Fuglabacken.<br />
                                    Foto: Jenny BrandtLake Raslången.<br />
                                    Foto: Jenny BrandtFuglabacken.<br />
                                    Foto: Jenny BrandtBlaubeeren.<br />
                                    Foto: Johan Hammar
Mehr Bilder anzeigen
Karte >

Auf dieser Etappe wandern Sie auf Pfaden und kleinen Wegen durch eine wahrlich wilde Gegend. Sie folgen Seen und Wasserläufen und schlagen Ihr Lager direkt am Ufer auf. Suchen Sie nach Fossilien und dem Versteck eines Sprengstoffattentäters.

Natur

Auf Pfaden wandern Sie durch tiefen Wald entlang des Raslången. Der lang gestreckte, verzweigte See ist ein beliebtes Kanugewässer. Direkt nördlich von Ransingatorpet können Sie ungewöhnliche Fossilien finden: versteinerte Teile von Riesenbäumen, die vor mehreren Millionen Jahren lebten.
Bei Skärsnäs wird der Wald Tassemarken (Wildnisgebiet) genannt. Auf der Höhe der Seen Södra Skärsjön und Norra Skärsjön kommen Sie an einer Säulenfichte vorbei; die Fichte sieht aus wie ein riesiger in Netz verpackter und transportbereiter Weihnachtsbaum.
Die Etappe führt Sie an einen den größten Seen Schonens, den Immeln. Entlang des Pfades am Ufer wachsen stattliche, wertvolle Exemplare der Gewöhnlichen Kiefer. Hier fühlen sich auch viele Flechten und Insekten wohl; kommen Sie im Spätsommer, können Sie oft große Mengen an Heidelbeeren finden. Halten Sie Ausschau nach Prachttaucher, Fischadler und Gänsesäger.
Bei Brotorpet liegt ein kleiner Badestrand. Hier hat man recht gute Chancen, Fossilien oder Haizähne zu finden.

Kulturgeschichte

Am Ufer des Filkesjön hatte der erste schwedische Sprengstoffattentäter sein Versteck. Bildsköne Bengtsson (Bildschöner Bengtsson) und sein Kumpan Tatuerade Johansson (Tätowierter Johansson) bauten sich eine Hütte zwischen Felsblöcken, die sie mit Herd, exklusiven Betten und blumigen Plüschtapeten einrichteten.
Bei Brotorpet standen eine Mühle und ein Sägewerk, in dem Bretter und Schindeln hergestellt wurden. Der Wald lieferte das Holz, das für den Weitertransport über den See geschafft wurde. Zwischen dem Immeln und dem Filkesjön erstreckt sich Edre ström. Wenn Sie diesem Kanal folgen, gelangen Sie zu der großen Steinbogenbrücke, die zur Mühle und zur Sägerei führte. Ein Stück weiter östlich findet sich mitten in der Strömung ein sehenswerter Aalkasten.