Etappe 19: Vejbystrand - Hålehall

Auf relativ kleinen Wegen wandern Sie über das Flachland der Bjäre-Halbinsel und auf einem Pfad den Höhenzug hinauf. Besuchen Sie die Ausstellung über den Hallandsåsen-Tunnel oder ein imponierendes Trockenhaus für Flachs. Bestaunen Sie Vogelscharen und reichen Buchenwald.

Foto: Johan Hammar
Mehr Bilder anzeigen
Karte >

Auf relativ kleinen Wegen wandern Sie über das Flachland der Bjäre-Halbinsel und auf einem Pfad den Höhenzug hinauf. Besuchen Sie die Ausstellung über den Hallandsåsen-Tunnel oder ein imponierendes Trockenhaus für Flachs. Bestaunen Sie Vogelscharen und reichen Buchenwald.

Natur

Hier wandern Sie entlang Vejbystrand, einem Paradies für Vogelbeobachter. Halten Sie am Strand und über den Inseln Inre Grytskär und Yttre Grytskär Ausschau. Hier gibt es viele Seevögel und rastende Watvögel. Im Winter können Sie Kormorane, Meerstrandläufer und seltene Lerchen sehen.
Auf relativ kleinen Wegen passieren Sie das offene Flachland. Bei Förslöv wird die Landschaft naturnäher, und Sie folgen Pfaden durch einen beweideten Wald. Direkt nördlich davon beginnen Sie, den Südhang des Hallandsåsen zu erklimmen. Der Pfad windet sich den mit Buchenwald bestandenen Hang hinauf.
Das Etappenziel Hålehall ist ein viel besuchtes Erholungsgebiet. Hier gibt es Bachschluchten, wertvollen Buchenwald auf nährstoffarmen Boden und für Edellaubholzwälder typische Pflanzen wie Scheiden-Goldstern und Christophskraut.

Kulturgeschichte

Vejbystrand ist ein Fischerdörfchen, das sich zu einem Bade- und Kurort entwickelte; im Jahr 1903 wurde hier das erste Küstensanatorium Schwedens errichtet. Hinter Gebüschen können Sie die Sanatoriumsgebäude erahnen; mehr erfahren Sie im Museum von Vejbystrand.
Nordwestlich von Förslöv haben Sie die Möglichkeit, sich in einer Ausstellung in die Geschichte des Hallandsåsen-Tunnels zu vertiefen.
In dem beweideten Wald bei Flickebäck sehen Sie Steinhaufen und Erdwälle; sie gehen auf die Zeit zurück, in der die Flächen als Äcker genutzt wurden. Auf einem kleinen Abstecher vom Weg können Sie das restaurierte Flachstrocken- und Brechelhaus von Förslöv besuchen. Hier wurde Flachs getrocknet und gebrochen, um schließlich zu Leinenstoffen verwebt zu werden.